Vegan MoFo (27): Marokkanischer Couscous-Salat

Marokkanischer Couscous Salat

180x180_g5Vegan ist … international! Das ist mein Samstags-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Die marokkanische Gewürzmischung Ras el Hanout hatte ich mir vor einiger Zeit gekauft, aber erst in letzter Zeit vermehrt verwendet. Normalerweise nehme ich doch eher Einzelgewürze statt Mischungen.
Beim Rezept für den marokkanischen Couscous-Salat im Buch „Kochen ohne Knochen – Ox Kochbuch Nr. 5“ taucht Ras el Hanout allerdings explizit als Zutat auf und so habe ich mich gefreut, dass die Gewürzmischung doch mal wieder zum Einsatz kommt.

Eigentlich gehören in den Salat frische Tomaten. Aber bei mir fällt die Tomatenernte dieses Jahr eher mager aus und ich habe zu spät daran gedacht, welche für den Salat beiseite zu legen.
Und so habe ich mir beholfen, indem ich Tomatenmark mit etwas Wasser verrührt zugegeben habe. Und was soll ich sagen: Ich habe die Tomaten überhaupt nicht vermisst.
Sicherlich hätten sie ihn noch etwas frischer, saftiger gemacht, aber auch so war er überhaupt nicht trocken und sehr würzig. Den gibt es auf alle Fälle mal wieder. Mit oder ohne frische Tomaten.

Marokkanischer Couscous-SalatMarokkanischer Couscous Salat

Zutaten für 2 Portionen:

125 g Couscous
300 ml Gemüsebrühe
1 gestr. TL Ras el Hanout
1/8 TL Chilipulver
1 TL Oregano, getrocknet
1/3 TL Kurkuma
1 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL brauner Zucker
1/2 Salatgurke
1 Karotte (60 g)
je 1/2 gelbe und rote Paprikaschote
1-2 Zweige frische Minze
1/2 Bund Petersilie

Für das Dressing:
2 EL Balsamico, hell
1 1/2 TL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
1/2 TL brauner Zucker
1/2 EL Tomatenmark
1 EL Wasser

Zubereitung:

Couscous nach Packungsanweisung zusammen mit Ras el Hanout in Gemüsebrühe garen, dann mit einer Gabel etwas auflockern. Die restlichen Gewürze untermischen.

Salatgurke waschen und würfeln. Karotte schälen und grob raspeln. Paprika waschen, das Kerngehäuse der Paprikaschoten entfernen, und das Fruchtfleisch würfeln.
Minze und Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken.
Gurke, Paprika, Karotte und Kräuter unter den Couscous mischen.

Dressing aus Balsamico, Zitronensaft, Öl, Zucker, Tomatenmark und Wasser glatt verrühren und mit dem Couscous vermischen. Mindestens 1/2 Stunde ziehen lassen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Vegan MoFo (27): Marokkanischer Couscous-Salat

  1. Lecker! – Ich kenne das auch so: gleich nachdem der Couscous fertig gequollen ist, wird Tomatenmark (plus Gewürze) untergerührt. Frische Tomaten kommen noch zusätzlich hinein.

  2. Pingback: Vegan MoFo (27): Marokkanischer Couscous-Salat | Vegan 50plus » webindex24.ch - News aus dem Web

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s