Vegan MoFo (29): Bulgur mit Kürbis und Spinat

Bulgur mit Kürbis und Spinat

180x180_o2Vegan ist … gesund! Das ist mein Dienstags-Motto im Rahmen der Aktion Vegan MoFo 2014.

Was wäre der Herbst ohne Kürbis! Die verschiedenen Kürbissorten sind aber nicht nur schön anzuschauen, Kürbis gehört auch mit zu den gesündesten Gemüsearten (wobei der Kürbis streng genommen eigentlich zu den Beeren zählt). Er ist nicht nur sehr kalorienarm, sondern enthält viele Vitamine, allen voran Vitamin A und C. Ein weiterer Vorteil des Kürbis ist seine lange Haltbarkeit. Manche Sorten halten sich bei kühler und trockener Lagerung mehrere Monate. Es lohnt sich also, jetzt beim Einkaufen die Augen offen zu halten und sich damit einzudecken.


Hokkaido hat den Vorteil, dass man ihn nicht schälen muss. Kräftiges Abbürsten unter fließendem Wasser genügt. Ich persönlich mag inzwischen den Butternut lieber, aber für eine schnelle Küche ist der Hokkaido natürlich ideal.

Ja, und mit diesem Rezept ist der Vegan Month of Food schon wieder vorbei. Ein bißchen stressig war’s schon, aber es hat auch Spaß gemacht. Und bis auf gestern habe ich es tatsächlich geschafft, täglich einen MoFo-Beitrag zu veröffentlichen. 🙂 Die nächsten Tage werde ich wieder ein wenig langsamer treten und nicht täglich posten. Also, nicht enttäuscht sein, wenn es ab jetzt wieder etwas gemächlicher zugeht…

Bulgur mit Kürbis und SpinatBulgur mit Kürbis und Spinat

Zutaten für 2 Portionen:

ca. 230 g Blattspinat (TK)
300 g Hokkaido-Kürbis (Fruchtfleisch, ohne Kerne gewogen)
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
40 g Soft-Datteln ohne Kern
1 Tomate
1 EL Öl (bei fettarmer Zubereitung: etwas Wasser)
120 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Ras el Hanout, gemahlen oder zermörsert (alternativ etwas Zimt, Koriander und Ingwer)
1 Msp Chili, gemahlen
1 Msp Kurkuma, gemahlen
Salz, Pfeffer
150 g Bulgur, grob
300 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Blattspinat in einem Sieb auftauen. Den Spinat anschließend etwas ausdrücken.

Das Kürbisfleisch in Würfel mit ca. 1,5 cm Seitenlänge schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
Datteln einmal längs halbieren, dann quer in feine Streifen schneiden. Tomate waschen und würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen. Den Kürbis zusammen mit Zwiebel und Knoblauch wenige Minuten anbraten. Datteln und Tomatenwürfel zugeben, Gemüsebrühe angießen und alles mit Ras el Hanout, Chili, Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen.
Abgedeckt 8 Minuten bei niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen, dann den Spinat etwas zerpflücken, unterrühren und alles zusammen weitere 3-5 Minuten kochen lassen, bis der Kürbis weich ist.

In der Zwischenzeit den Bulgur in einem Topf ganz leicht anrösten. 300 ml Gemüsebrühe zugeben und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und den Bulgur 10 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen lassen.

Bulgur auflockern und zusammen mit dem Kürbis-Spinatgemüse servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s