Tierische Attraktion in Ober-Ramstadt

Ober-Ramstadt, dieser Ort wird den wenigsten Bloglesern etwas sagen. Es ist der Ort, in dem ich wohne.
Als Heimatort möchte ich ihn nicht bezeichnen. Heimat, das ist (leider) etwas, das im Laufe der Jahre und etlicher Umzüge irgendwie verloren gegangen ist.

Und der Ort Ober-Ramstadt macht es einem vielleicht auch nicht ganz so einfach, ihn zu lieben. Zwar vom Prinzip her malerisch gelegen inmitten von Odenwald-Hügeln. Aber irgendwie ohne Flair, eine Aneinanderreihung von in der Mehrzahl nicht allzu schönen Häusern und dazu zwei riesigen Neubaugebieten.
Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der typische Tierfreund

Heute gibt’s kein Rezept, ich koche ja nicht jeden Tag. 😉

Aber lesen tu ich täglich und so bin ich mal wieder auf einen interessanten Beitrag im Internet gestoßen und möchte diesen als Linktipp weitergeben:

http://wolodja.blog.de/2014/01/16/typische-tierfreund-17576359/

„Tierfreund“ oder auch „Tierschutz“ sind solche Begriffe, die in unserer Gesellschaft unheimlich weit gedehnt werden. Der Artikel lässt einen ein bißchen darüber nachdenken…

Das stille Leiden der Kuscheltiere

Meerschweinchen im Tierheim Darmstadt

Meerschweinchen im Tierheim Darmstadt

Fast alle Eltern werden wohl früher oder später mit dem Wunsch ihres Kindes (ihrer Kinder) konfrontiert, das ein Haustier haben möchte.
Ich war als Kind nicht anders und schließlich zogen ein Meerschweinchen und ein Zwergkaninchen bei uns ein. Da wir in einem Haus mit Garten wohnten, durften die beiden in einem großen Gehege draußen leben, aus dem sie jedoch regelmäßig ausbrachen und schließlich mehr oder weniger frei im Garten herumliefen.
Nachts wurden sie zu ihrer eigenen Sicherheit in einen Hühnerstall eingesperrt.
Heute weiß ich, dass es besser gewesen wäre, entweder zwei Meerschweinchen oder zwei Kaninchen zusammen zu setzen, dennoch glaube ich, dass die beiden es bei uns recht gut hatten.
Weiterlesen

Sie suchen Ihre Katze? Oder: Was man tun sollte, damit man sie schneller wiederfindet

Ich gehe ja schon seit Jahren regelmäßig ins Darmstädter Tierheim, um mitzuhelfen bzw. mich mit den dort vorhandenen Katzen zu beschäftigen.
Rund 600 Katzen durchlaufen jedes Jahr das Tierheim. Den genauen Anteil der Fundkatzen weiß ich nicht, aber ich schätze mal, dass er rund zwei Drittel beträgt.

Die Gründe, warum eine Katze heimatlos geworden ist, sind vielfältig. Natürlich gibt es einen bestimmten Anteil, der einfach ausgesetzt wurde. Das finde ich besonders schlimm, da man erstens nicht immer davon ausgehen kann, dass die ausgesetzte Katze rechtzeitig von jemandem gefunden und versorgt wird. Weiterlesen

Randnotiz

Riesige Mähdrescher sind für Tiere eine Gefahr: Rehkitze sterben auf grausame Weise, Gelege von Vögeln werden zerstört. Ein Thüringer Großbauer zeigt, dass es auch anders geht.

Bei der ARD Mediathek ist ein kurzes Video zu diesem Thema zu sehen:
http://www.ardmediathek.de/mdr-fernsehen/mdr-um-elf/tierschutz-bei-der-ernte?documentId=16106772

Übrigens: Auch Tiere in Not Odenwald hatte im späten Frühjahr einen Aufruf, ob Leute im Mossautal bereit sind, Wiesen vor dem Mähen abzulaufen. Schade, dass nicht alle Landwirte so eingestellt sind.