Schoko-Cookies

Schoko Cookies

Zwar werden vegane Kuchen bei mir nicht immer was, die Kekse, die ich bis jetzt vegan gebacken habe, waren aber bisher alle gut. Und die hier sind keine Ausnahme, im Gegenteil. Allerdings sind sie nicht fettarm.

Statt des Eßlöffels Wasser kann man auch etwas mehr Sojamilch nehmen. Ich hatte halt gerade nur 100 ml da. Und bei den Mandeln und Kürbiskernen kann man natürlich auch variieren.
Die Kekse halten in einer verschlossenen Blechdose übrigens ein Weilchen, sind aber nur am 1. Tag knusprig. Wie lange man sie aufbewahren kann, weiß ich leider nicht, bei mir waren sie alle nach 1 1/2 Wochen weggefuttert. 😀 Einen Teil davon habe ich verschenkt.
Weiterlesen

Nachgebacken: Rhabarber-Cashew-Schnecken

Rhabarber Schnecken1

Gestern habe ich über das Buch „Vegane Backträume“ berichtet. Das erste Rezept, das ich daraus nachgebacken habe, waren die Rhabarber-Cashew-Schnecken.
Schließlich ist gerade Rhabarber-Zeit, da wollte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Die Zutaten hatte ich auch alle zu Hause und so konnte ich gleich loslegen.
Weiterlesen

Pudding-Hefeteilchen

Pudding Hefeteilchen

Ursprünglich wollte ich an Ostern ja auch einen Osterkranz backen. Und dann hatte ich auf einmal absolut keine Lust mehr dazu. Da sich keine Gäste angekündigt hatten, war ich ganz frei in meiner Entscheidung und hätte das Backen auch ganz sein lassen können.
Aber irgendwie hatte ich doch Appetit auf was Hefiges und so wurden es schlussendlich Pudding-Hefeteilchen.
Weiterlesen

Dinkel-Cranberry-Cookies (low-fat)

Dinkel Cranberry Cookies

Diese Kekse kommen ganz ohne Margarine oder Öl aus. Dadurch sind sie nicht so knusprig, sondern insgesamt eher weich.
Wer sich aber fettarm ernähren will, freut sich vielleicht, wenn er trotzdem nicht ganz auf Kekse verzichten muss.

Am besten schmecken sie frisch. Sie lassen sich 1 Woche in einer Blechdose aufbewahren, werden mit der Zeit aber etwas fester.
Weiterlesen

Walnuss-Schoko-Kuchen

Walnuss Schoko Kuchen

In der letzten Zeit haben sich Kuchenrezepte hier im Blog etwas rar gemacht. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich ja insgesamt etwas gesünder und fettärmer essen will. Mein letzter Versuch, einen Marmorkuchen fettarm zu backen, war nicht wirklich erfolgreich. Optisch war er toll, schön locker. Und im ersten Moment auch saftig (ich hatte Apfelmus als Ei- und Fettersatz verwendet). Aber dann pappte alles im Mund irgendwie zusammen. Naja, wenn man einen Kuchen ohne Eier und dann noch zucker- und fettreduziert bäckt, bleibt ja auch außer Mehl gar nicht mehr so viel übrig. Ist also ein bißchen widersinnig. Und so wird es mehr oder weniger darauf hinauslaufen, dass ich nicht mehr so oft Kuchen backe, aber wenn, dann darf er „ungesund“ sein. Zwar achte ich trotzdem ein wenig auf die Fettmenge, aber übertreibe es mit dem Reduzieren nicht.
Weiterlesen

Vollkorn-Blitzbrot

Vollkorn Blitzbrot2

Eigentlich gar keine Zeit haben und trotzdem ein Vollkornbrot backen? Das geht! Die Backdauer lässt sich leider nicht verkürzen, aber ansonsten ist der Teig schnell angemacht und sogar für Anfänger geeignet.
Natürlich lässt sich dieses Brot nicht mit richtigem Vollkorn-Sauerteig-Brot vergleichen, trotzdem war ich begeistert, als ich das Rezept vor 2 oder 3 Jahren zum ersten Mal ausprobiert hatte. Manchmal muss es einfach schnell gehen und so kann man trotzdem frisches Brot haben, ohne welches beim Bäcker kaufen zu müssen.
Weiterlesen

Rustikales Weißbrot II

Weissbrot II

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich zuletzt ein Brötchen- oder Brotrezept veröffentlicht habe. Das liegt nicht daran, dass ich nicht gebacken hätte. Aber entweder habe ich Rezepte als Basis genommen, die ich hier bereits veröffentlicht habe, oder aber meine Versuche waren nicht wirklich von Erfolg gekrönt.
Weiterlesen