Dinkel-Emmer-Saaten-Brötchen

Dinkel Emmer Saaten Broetchen4

Emmer – was ist denn das? Das wird sich vielleicht der eine oder andere Leser fragen. Bis vor wenigen Jahren hatte ich den Ausdruck auch noch nie gehört, bin dann irgendwo auf einen Artikel über Urgetreide gestolpert und war schließlich neugierig.

EmmerBei Alnatura habe ich Emmer vergebens gesucht, auch Einkorn (ein weiteres Urgetreide) habe ich bisher dort erst einmal gesehen. Als ich vor wenigen Wochen aber mal in einem denn’s Biomarkt war, sah ich eine Packung Emmer mehr zufällig und so ist sie gleich in meinem Einkaufskorb gelandet.
Weiterlesen

Werbeanzeigen

Produktanfrage bei Bäckerei Schellhaas

Steinofenbaguette und Dinkelvollkornbrot

Steinofenbaguette und Dinkelvollkornbrot

Mein heutiger Beitrag ist vermutlich nur für diejenigen Blogleser interessant, die im Kreis Darmstadt-Dieburg in Deutschland wohnen. In Groß-Bieberau, einem kleinen Ort östlich von Darmstadt, ist die Bäckerei Schellhaas beheimatet. Die Bäckerei beliefert diverse Verkaufsstellen im Umkreis, so auch in Ober-Ramstadt, wo ich wohne.

Nun backe ich Brot und Brötchen ja fast immer selbst – und ähnlich wie beim Kochen – probiere ich auch hier noch diverse Rezepte aus (zumindest bei Brötchen und Weißbrot, mein Sauerteigbrot verändere ich nur minimal). Trotzdem gibt es natürlich auch bei mir Zeiten, in denen ich entweder zu viel Brot esse und der Vorrat dann zu schnell alle ist, oder in denen mir die Zeit zum Backen fehlt. Aber auch wenn es so heiß ist, wie momentan, mag ich den Backofen natürlich nicht ganz so gern einschalten.
Weiterlesen

Dinkel-Mischbrötchen II

Es darf gefrühstückt werden
Ich glaube, die meisten Leser haben es schon gemerkt, dass ich oft Brötchen backe, für die der Teig im Kühlschrank geht. Der Grund liegt nicht hauptsächlich darin, dass sie morgens dadurch schneller fertig sind – denn das Akklimatisieren braucht ja auch Zeit – sondern dass ich mir zum einen morgens den Part des Zusammenmischens schenken kann, zum andern dass die Brötchen durch die langsame Teigführung aromatischer schmecken.

Durch einen Fehlkauf hatte ich noch etwas Dinkelmehl Type 1050 zu Hause, das ich verbrauchen wollte, das habe ich hier mitverwertet. Sie können es aber genausogut gegen Dinkelmehl Type 630 tauschen, der Unterschied dürfte relativ gering ausfallen.
Weiterlesen

Über-Nacht-Brötchen II

Schneebroetchen
Diesmal habe ich ein Rezept aus dem Plötz-Blog (www.ploetzblog.de) nachgebacken. Ich bewundere ja, was manche Leute für tolle Brote und Brötchen backen. Bei mir werden sie nie ganz so, andererseits mag ich aber auch keine Wissenschaft daraus machen, keine Stunden in der Küche verbringen und habe auch nicht das Equipment dafür.

A propos „nicht lange in der Küche stehen“, das bezieht sich vor allem auf frühmorgens. Ich bin zwar Frühaufsteher und auch, wenn ich nicht sofort nach dem Aufstehen was zwischen die Zähne brauche, so mag ich trotzdem nicht 3 Stunden lang warten, bis die Brötchen endlich fertig sind. Und deshalb bevorzuge ich welche, bei denen der Teig über Nacht im Kühlschrank geht.
Weiterlesen

Dinkel-Saaten-Brötchen

Dinkel Saaten Broetchen
Ich probiere gerne mal neue Rezepte für Brötchen aus und so bin ich auf meiner Suche nach Ideen auf „Martinas Dinkel-Saaten-Ecken“ gestoßen.

Für Leute, die gerne selbst Brot und Brötchen backen, ist dieser Blog eine Fundgrube. Nicht nur, was die Rezepte an sich betrifft, sondern ich finde alles auch sehr liebevoll gestaltet.
Weiterlesen

DDR-Brötchen (Über Nacht-Version)

DDR Broetchen Nacht Schritt 6
Angeregt durch Bäcker Süpkes Kommentar bei den DDR-Brötchen habe ich vor ein paar Tagen sein Rezept für DDR-Brötchen noch einmal hergenommen und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

So hat man ohne viel Warterei morgens frische Brötchen auf dem Tisch.

Ich habe wieder einen Teil des Mehls gegen Mehl Type 1050 getauscht, nicht nur weil das Mehl mehr Mineralstoffe enthält, sondern auch weil es mir persönlich besser schmeckt.
Weiterlesen

Mediterrane Brötchen


Zu einem Eintopf esse ich gerne entweder Seelen oder rustikale Brötchen dazu. Diesmal habe ich getrocknete Tomaten und Oliven sowie Zwiebelwürfel in den Teig gemischt.

Ich habe die Brötchen eingefroren, bei Bedarf werden sie kurz im Backofen aufgebacken. Ich kann bei meinem Herd Mikrowelle dazuschalten, so ist sichergestellt, dass sie auch innen aufgetaut sind.

Ansonsten kann es passieren, dass die Brötchen nach dem Aufbacken zwar außen knusprig sind, innen aber noch einen Eiskern haben. Alternativ sollte man sie schon 1-2 Stunden vor dem Verzehr aus dem Gefrierfach nehmen.
Weiterlesen